Unter welchen Schmerzen leiden Sie?

Im Schmerzlexikon bekommen Sie alle Informationen zu den Ursachen, Symptomen und Behandlungsmöglichkeiten deiner Schmerzen.

In nur 6 Schritten zu einer verbesserten Beweglichkeit

Alle Informationen zum Ablauf:

Der erste Schritt ist die Anamnese. Dabei lokalisieren wir den exakten Schmerzpunkt und lassen uns von Ihnen beschreiben, wann und in welchen Situationen der Schmerz besonders stark auftritt. Ziel dabei ist eine möglichst genaue Schmerzreferenzaufnahme. Diesen aktuellen Schmerzzustand nehmen wir sorgfältig auf, wenn möglich über Referenzbilder. Bringen Sie dafür Ihr Handy oder ein Foto mit. Danach erklären wir Ihnen, wie und warum der Schmerz entsteht. Nach der Anamnese beginnen wir in der Regel mit der Osteopressur.

Mit der von Liebscher & Bracht entwickelten Osteopressur schalten wir die Alarmschmerzrezeptoren herab. Durch den Druck an Konzentrationspunkten, die als Informationsschalter zu Ihrem Gehirn dienen. Der festgefahrene Schmerzzustand wird dadurch gelöscht, das muskulär-fasziale Gleichgewicht wiederhergestellt und der Schmerz meist im Minuteneffekt völlig beseitigt oder zumindest stark reduziert.

Bewegen wir uns zu wenig und benutzen wir die immer gleichen Körperpositionen, kommt es zu Verfilzungen, die das Fasziennetz mehr und mehr verstopfen, die Zufuhr von Sauerstoff und Nährstoffen sowie den Abfluss von Abfallstoffen behindern, dadurch zu einer Übersäuerung führen und so unsere Flexibilität reduzieren. Denn die Faszie trocknet zunehmend aus, wird spröde und reißanfällig, Gelenke und Wirbelsäule verschleißen und das Gehirn versucht, uns durch Schmerzen vor Arthrose und Bandscheibenschäden zu warnen. Die Faszien-Rollmassage hat deshalb das Ziel, das Fasziennetz durch Bewegung der Zwischenzellflüssigkeit wieder zu durchtränken. Vorher eingeschränkte Bewegungen fallen somit leichter und Schmerzen werden reduziert.

Die Engpass-Dehnungen nach Liebscher & Bracht sind fester Bestandteil Ihrer Behandlung. Die Übungen sind eine spezielle Form der Muskeldehnung, Kräftigung und Ansteuerung. Das sind Übungen und Bewegungsformen, die die Effekte der Osteopressur unterstützen, sie dauerhaft im Gehirn verankern und so dafür sorgen, dass Sie wieder schmerzfrei Leben können. Unter detaillierter Anleitung und Durchführung setzen wir die Basis, dass Sie die Übungen auch Zuhause leicht und erfolgreich durchführen können. Mithilfe eigens für Sie ausgewählten Übungsblättern können Sie die Engpassdehnungen darüber hinaus Schritt für Schritt nachvollziehen. Das hilft Ihnen individuell Einfluss auf ansteigende Spannungen und Schmerzzustände zu nehmen und selbst zu Ihrer Gesundheit beizutragen.

Es ist durchaus möglich, dass Sie nach den ersten Behandlungen Muskelkater bekommen oder es kurzfristig zu einer Erstverschlimmerung kommen kann. Betrachten Sie das bitte als ein Zeichen dafür, dass Ihre Muskeln wieder aktiviert wurden. Es kann auch sein, dass die behandelten Stellen blaue Flecken aufweisen. Auch das ist völlig normal. Die durch die Behandlung erreichte Schmerzreduktion bzw. eine noch weitergehende Verbesserung wird allerdings nur dann von Dauer sein, wenn Sie regelmäßig die oben genannten Engpassdehnungen durchführen.

Wir lassen Sie nach einer Liebscher&Bracht Anwendung nicht allein. Anhand von Bildern, die Ihren Zustand vor und nach der Behandlung zeigen, können Sie die aktuelle Situation daheim jederzeit kontrollieren und sich bei Fragen an uns wenden. Auch bei einer Veränderung des Schmerzzustandes können Sie sich jederzeit an uns wenden.
Eine qualifizierte Liebscher & Bracht-Behandlung wird von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen.

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Nutzen Sie das nebenstehende Kontaktformular.

Ich möchte gerne